Lehrinhalte

In den Vorbereitungslehrgängen
 

- werden Sie in 3,5 Monaten fachlich und persönlich auf das zukünftige FH-Studium vorbereitet.  
- werden Sie optimal auf die - für eine Aufnahme ohne Matura gem. § 4 Abs. 7 FHStG erforderlichen -
  Zusatzprüfungen in den Bereichen Deutsch, Englisch und Mathematik vorbereitet.
- haben Sie die Möglichkeit, wieder "Lernen" zu lernen, wenn Sie schon vor mehreren Jahren maturiert
  haben und können somit Ihr zukünftiges Zeitmanagement punkto Beruf & Studium erproben

Die Lehrziele und -inhalte in den drei Bereichen Deutsch 1*, Englisch 2* und Mathematik 1* orientieren sich an jenen der wirtschaftswissenschaftlichen Studienberechtigungsprüfung sowie an den Anforderungen und Schlüsselqualifikationen, welche für ein FH-Studium als Voraussetzung gelten. Demgemäß beinhalten die einzelnen Lehrveranstaltungen folgende Schwerpunkte:

Deutsch - angelehnt an C1/C2 des GER (dies ist kein Deutsch-Grundkurs - eine gute Beherrschung der deutschen Sprache wird bereits vorausgesetzt): u.a.
- Mündliche Sprachkompetenz:
         - Präsentation
         - Statement 
- Schriftliche Sprachverwendung
         - Facharbeit
         - Erörterung
         - Kommentar 
- Sprachwissenschaft inkl. Rechtschreibung
- Lernstrategien
- Präsentationen zur Literaturgeschichte

Englisch - angelehnt an B2 des GER: u.a.
- Systematisches Training der vier Fertigkeiten Lesen, Hören, Schreiben und Sprechen
- Fachbezogener Medieninput aus Textbuch und Internet mit wirtschaftlichem Fokus 
- intensive Beschäftigung mit der englischen Grammatik 
- Englisch im Beruf: Fachvokabular einschlägiger Berufsgruppen
- Smalltalk im Business Setting: Schwerpunkt Vorbereitung FH

Mathematik: u.a.
- Mathematische Grundlagen
- Prozentrechnung
- einfache Zinsenrechnung
- Zinseszinsrechnung
- Rentenrechnung
- Tilgungsrechnung
- Investitionsrechenverfahren
- Lineare Funktionen
- Lineare Gleichungssysteme
- Lineare Planungsrechnung

Neben dem Erwerb eines breiten Allgemeinwissens vertiefen Sie Ihre Sprachkom­petenz und lernen Kommunikationsschemata zu durchschauen. Sie trainieren Ihre Fähigkeiten, sich mit rhetorischer Sicherheit und sprachlicher Gewandtheit in der englischen und deutschen Wirtschaftssprache auszudrücken. Weiters erarbeiten Sie sich mathematisches Basiswissen und spezielle, sowohl im Studium als auch beruf­lich gefragte Wirtschaftsmathematik.

*) Niveaustufen gemäß Studienberechtigungsverordnung (StudBerVO)

Teilen